Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews

Webnews



http://myblog.de/petit.soleil

Gratis bloggen bei
myblog.de





Du kommst mir grad so in den sinn

Freundschaft ist

 mehr,als nur Sympatie,stimmt überein zur gleichen Zeit man sagt Du und nicht mehr Sie, ist freundlich und gesprächsbereit.

Freundschaft ist

aufeinander bauen,wenn dunkle  Wolken zieh´n heran,dann zeigt es sich,ob das Vertrauen,auch in dieser Zeit bestehen kann.

Freunschaft ist

offen zu sagen,was an dem Anderen nicht gefällt,sieht er das ein,ohne zu klagen....waren die Worte wohl richtig gewählt.

Freundschaft ist

einander versteh´n , gemeinsam geh´n, so manchen schritt,kann man sich auch länger mal nicht seh´n, reisen die Gedanken schon mal mit.

,

Freundschaft ist

die Sorgen zu teilen,die oftmals bedrücken des Anderen Herz...helfen schon oft ein paar nette Zeilen,freundlicher Worte gegen den Schmerz.

Freundschaft ist

sich so zu schätzen,dass gar nichts mehr dazwischen passt,Gefühle leben,sie aber nicht verletzen,das ist die wahre Freunschaft......................ohne Last.

20.1.08 02:52


Werbung


 Dein Tanz auf meiner Seele

 

Du führst mich mit Worten und drehst mich im Kreis,
verliere mein Gleichgewicht wie auf spiegelndem Eis,
ich lasse mich fallen und spür doch keinen Schmerz ,
denn mit mir tanzt ein liebendes Herz.

Deine Stimme sie trägt mich durch lachende Räume,
übers Parkett aus Gedankengut der sinnlichen Träume,
schwebt gefühlvoll dein Sein, achtsam im Schritt
und bringt deine Liebe im Taktgefühl mit.

Du tanzt auf meiner Seele wie glühende Kohlen,
mein Sehnen brennt und auf samtweichen Sohlen,
beschwingst du mein Denken, besticht Eleganz,
reichst mir die Hände und bittest zum Tanz.

3.5.08 11:02


Gedanken an die Musik

Musik ist eine wunderbare Sache,
die ich mir zu eigen mache,

in der schlimmsten Zeit des Lebens,
sie hat mir den Auftrieb gegeben,

das Gute gezeigt,
an diesem verzeifeltem, manchmal so sinnlos erscheinenden Leben. Soviele Lieder, die ich zuvor nicht verstand,
in einer depressiven Phase ganz anders nahm,
und auch andere Sinne darin hab erkannt.

Es gibt sicher Menschen,die fühlen und denken wie ich,
die Musik ist wie ein tägliches Licht,
egal wie ich mich fühl,

die Musik ist bei mir,
verlässt mich nicht, lässt mich niemals im Stich.
Menschen sind so undurchschaubar, unnahbar, durchtrieben.
in manchen Stunden, der Musik gelingt es zu stillen diese tiefen blutenden Wunden.

Dank an alle, die ihre Stimme dafür geben und wunderbare Zeilen singen,
die in der Lage sind , kaputte, von Leben zerstörte Seelen, ein Stück weit zu heilen,
um neue Hoffnung zu bringen.

1.1.08 21:30


Gechichten die das Leben schreibt

Nur eine Kasse – Riesenschlange;
ich ahne schon: es dauert lange.


Und alle Wagen brechendvoll,
als ob ein Notstand kommen soll.


Ein Kleinkind schreit sich dunkelrot,
weil Mama ihm ein Eis verbot;


und jeder Rentner – welche Qualen –
will selbstverständlich passend zahlen.


Nachdem er dreimal durchgezählt,
letztendlich doch ein Cent Stück fehlt.


Und Eine – sichtlich Obstverfressen –
hat´s Wiegen leider glatt vergessen.


Nach dreimal Aufruf angerannt
kommt Heidi vom Gemüsestand;


sie fragt genervt, was sie denn solle,
da endet jäh die Kassenrolle.
Das Mädchen fummelt und es steigt
der Blutdruck: die Mechanik streikt.


Es dauert, bis der Chef gefunden,
„´ne zweite Kasse!“ schrei´n die Kunden.


Da seh´ ich: Rettung kommt herbei
und wechsle schnell zu Kasse „zwei“.
Doch leider hab ich falsch gedacht –
der Neue geht zur Kasse „acht“.


Die Letzten vorn, ich fluche still:
so ist das, wenn man schlau sein will.
27.3.10 10:23


siehst du das auch so?

deim kopf wird gelogen
verfälscht und kalkuliert
im kopf wird geschmeichelt
und manches falsch radiert

im kopf steckt die dummheit
und auch die list
und alles was grad meinung
oder mode ist

der kopf ist schablone
ziemlich relativ
im herz ist alles andere
als die geister die man rief

im kopf rumoren flausen
der wahnsinn und die gier
er geistert stetig irgendwo
das herz ist immer hier

im kopf wird gerechnet
gewogen und addiert
der kopf sucht den himmel
den das herz doch nie verliert

der kopf denkt sich die liebe
und findet sie so nicht
das herz braucht um zu lieben
kein geistreiches gedicht

27.3.10 10:23


Nun steh ich wieder mit dem Rücken an der Wand,
genau dort, wo ich mich vor Monaten schon einmal befand
und wieder hegt sich dieses Gefühl in mir,
wenn man weiß, dass man verliert.

Nur umringt von Mauern aus Steinen,
hab mich erneut dahinter versteckt,
ich will nicht noch mal um dich weinen,
wenn mein gebrochenes Herz wieder Liebe in mir weckt.

Ich hab dir erlaubt durchzubrechen
bis in mein Herz hinein,
ich hab es meiner Seele versprochen,
in der Hoffnung du würdest sie nicht noch mal entzwei'n.

Hochgezogen hab ich diese Wand,
höher noch als je zuvor,
um dahinter zu verbergen, was ich für dich empfand,
was ich unter Tränen verlor.

Mit noch mehr Steinen hab ich sie gebaut,
denn da kommst du nicht mehr hinein,
und wenn ich es wieder müsste
ich würde dir noch mal verzeih'n.
13.12.08 17:35


Meine Welt

 

Meine Welt ist voller Farben,
gemalt mit Menschenhand,
auch wenn Wünsche starben,
wärmt die Liebe dieses Land.

Meine Welt ist voller Glück,
weil Hoffnung darin wohnt,
kehren Tränen auch zurück,
bleiben Wunden oft verschont.

Meine Welt ist voller Poesie
und Winde spielen Lieder,
Märchen reich an Fantasie,
nähren Träume immer wieder.

Meine Welt ist voller Lachen,
Trauer wurde einst vertrieben,
Bilder die nur Freude machen,
sind als Erinnerung geblieben.

Meine Welt ist voller Worte,
beschreiben Dir mein Leben,
führen dich zur Seelenpforte,
schenken Ruhe und Vergeben.

14.1.08 03:48


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung